FLUGT – Refugee Museum of Denmark

Architektur von Weltrang und ein neuer Museumsstandard – ein kleiner Ort an der dänischen Westküste weckt enormes internationales Interesse

Del

Ihre Majestät Königin Margrethe II. von Dänemark, der Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland Robert Habeck, drei Minister aus Deutschland und Dänemark sowie 300 geladene Gäste nehmen teil an der Eröffnung des Museums FLUGT – Dänemarks neuem internationalen Museum für Flüchtlinge, ihren Erzählungen und Schicksalen.

Die Einweihung findet statt am heutigen Samstag, den 25. Juni 2022 um 15 Uhr und wird neben vielen prominenten Gästen u.a. von 40 Vertretern renommierter internationaler Medien begleitet.

Das Museum FLUGT – Refugee Museum of Denmark in der kleinen Ortschaft Oksbøl an der dänischen Westküste wurde von der BIG – Bjarke Ingels Group entworfen und sorgt bereits vor seiner Eröffnung für große mediale Aufmerksamkeit im In- und Ausland. Alle Besucher erleben einen faszinierenden Museumsbau, der sowohl hinsichtlich seiner Architektur wie Ausstellungen einen völlig neuen Museumsstandard setzt.

Kompromisslose Architektur und Ausstellungen, die Geschichte und Aktualität verbinden

Im Museum FLUGT schmelzen Vergangenheit und Gegenwart in einem Gebäude zusammen, das einerseits die Geschichte des Ortes respektiert, andererseits auf die Zukunft verweist. Die ursprünglichen Gebäude des größten Flüchtlingslagers in der Geschichte Dänemarks wurden bewahrt und gleichzeitig durch einen spektakulären Neubau mit einer Fassade aus Cortenstahl verbunden.

Im Inneren erfüllen innovative Ausstellungen, die den Besucher an- und einbeziehen, die vielen Flüchtlingsschicksale und -erzählungen mit Leben und motivieren so zu Reflektion, Diskussion und Gesprächen.

Zitate

Bjarke Ingels, CEO, BIG – Bjarke Ingels Group

„Das Museum FLUGT widmet sich einem Thema, das Teil ist unserer Geschichte, und mit den kriegsbedingten Flüchtlingsströmen aus der Ukraine zugleich aktueller denn je. Darum haben wir einen architektonischen Rahmen geschaffen, der Geschichte und Gegenwart verbindet, und dessen neuer Baukörper direkt durch seine Anbindung an die historischen Gebäude geformt wurde. Für mich wie unser Büro war es eine Herzensangelegenheit, sich in dieses Projekt zu involvieren, das eine der größten Herausforderungen thematisiert, mit der sich die Welt heute konfrontiert sieht.”

Erik Bär, CEO, Tinker Imagineers

”Wir sind geehrt, einso prestigeträchtiges Projekt in Dänemark zu entwerfen. Ein Museum zu diesem aktuellen wie relevanten Thema zu schaffen, macht die Aufgabe für uns überaus bedeutsam.”

Fakten

  • An der Einweihung nehmen teil: Ihre Majestät Königin Margrethe II., der Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland Robert Habeck, Innen- und Wohnbauminister Christian Rabjerg Madsen, Bildungs- und Forschungsminister Jesper Petersen, die Staatssekretärin im Auswärtigen Amt zuständig für internationale Kulturfragen Katja Keul sowie der Architekt des Museums Bjarke Ingels.
  • Die Bundesrepublik Deutschland, das Bundesland Schleswig-Holstein sowie die Kommune Varde haben die Errichtung des Museums außerordentlich gefördert.
  • Die Ausstellungen wurde durch großzügige Unterstützung u.a. durch dänische Stiftungen wie den Nordea-fonden, Augustinus Fonden und Jyllands-Postens Fond ermöglicht.
  • Für den Neubau wurden 50 Tonnen Cortenstahl verwendet.
  • Das Foyer des Museums wurde aus 110 individuellen Dachsparren geformt, die zusammen dessen geschwungene Form ergeben.
  • Das Oksbøllager hat eine Fläche von vier Quadratkilometern sowie einen Umkreis von acht Kilometern.
  • Als das Oksbøllager mit 35.000 Flüchtlingen seine größte Ausdehnung erreichte, entsprach dies dem Areal der fünftgrößten Stadt Dänemarks.
  • Für die allgemeine Öffentlichkeit eröffnet das Museum seine Türen am 29. Juni 2022.
  • Mehr zu FLUGT – Refugee Museum of Denmark unter: www.museumflugt.dk

Kontakter

Für Informationen über das Museum FLUGT:

Louise Thuesen
Leiter Presse und Kommunikation, Vardemuseerne
Mobil: +45 22 65 52 04
Mail: lth@vardemuseerne.dk

Für Informationen zur Akkreditierung:

Søren Toksvig Jensen
Kommunikationschef, Varde Kommune
Mobil: +45 61 63 98 01
Mail: srej@varde.dk

Billeder

Information om FLUGT – Refugee Museum of Denmark

FLUGT – Refugee Museum of Denmark
FLUGT – Refugee Museum of Denmark
Præstegårdsvej 21
6840 Oksbøl

75 22 08 77http://www.museumflugt.dk

FLUGT er støttet af: Den danske stat, Den tyske stat, Varde Kommune, Delstaten Schleswig-Holstein, Nordea-fonden, Augustinus Fonden, Jyllands-Postens Fond, Dronning Margrethe og Prins Henriks Fond, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Michael Jebsen Fonden, Herman Niermann Stiftung og William Demant Fonden.

Vardemuseerne åbnede i 2017 den internationale museumsattraktion Tirpitz, der også er tegnet af BIG – Bjarke Ingels Group. Tirpitz ligger i Blåvand og er siden åbningen blevet besøgt af op mod 1 million gæster. Vardemuseerne står bag i alt 10 museer med vidt forskellige temaer som kunst, historie og arkæologi og har derudover afdelinger for naturformidling samt formidling til skoler.

 ____

Das Museum FLUGT wird unterstützt von: Königreich Dänemark, Bundesrepublik Deutschland, Varde Kommune, Bundesland Schleswig-Holstein, Nordea-fonden, Augustinus Fonden, Jyllands-Postens Fond, Dronning Margrethe og Prins Henriks Fond, Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge, Michael Jebsen Fonden, Herman Niermann Stiftung, William Demant Fonden.

Die Vardemuseerne haben 2017 die internationale Museumsattraktion Tirpitz eröffnet, die ebenfalls von der BIG – Bjarke Ingels Group entworfen wurde. Tirpitz liegt im Ort Blåvand und verzeichnet seit der Eröffnung rund eine Million Besucher. Die Vardemuseerne sind der Träger von insgesamt zehn sehr vielfältigen Museen, deren Ausstellungen sich über Kunst, Geschichte, Archäologie erstrecken. Darüber hinaus gibt es Abteilungen für Naturvermittlung sowie den Austausch mit Schulen.

 ____

FLUGT is supported by: the Danish State, the German State, Varde Municipality, the State of Schleswig-Holstein, the Nordea Foundation, the Augustinus Foundation, the Jyllands-Postens Foundation, the Queen Margrethe and Prince Henrik Foundation, the Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, the Michael Jebsen Foundation, the Herman Niermann Foundation and the William Demant Foundation.

In 2017, Vardemuseerne opened the international museum attraction Tirpitz, also designed by BIG - Bjarke Ingels Group. Tirpitz is located in Blåvand and has been visited by up to 1 million visitors since its opening. Vardemuseerne is responsible for a total of 10 museums with very different themes such as art, history and archaeology and also has departments for nature education and education for schools.

 

Følg pressemeddelelser fra FLUGT – Refugee Museum of Denmark

Skriv dig op her, og modtag pressemeddelelser på e-mail. Indtast din e-mail, klik på abonner, og følg instruktionerne i den udsendte e-mail.

Flere pressemeddelelser fra FLUGT – Refugee Museum of Denmark

Siehe Bildstrecke: Ihre Majestät Königin Margrethe II. von Dänemark, der Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland Robert Habeck sowie Stararchitekt Bjarke Ingels weihen das Museum FLUGT ein, das Schicksale und Erzählungen von Flüchtlingen thematisi25.6.2022 18:33:16 CEST | Pressemeddelelse

Am Samstagnachmittag eröffneten Ihre Majestät Königin Margrethe II., der Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland Robert Habeck, Stararchitekt Bjarke Ingels sowie mehrere Minister aus Deutschland und Dänemark das Museum FLUGT – Refugee Museum of Denmark.

Letzte Chance: Das Museum FLUGT wird von Ihrer Majestät Königin Margrethe II. von Dänemark sowie dem deutschen Vizekanzler Robert Habeck eingeweiht.21.6.2022 11:13:14 CEST | Pressemeddelelse

Am 25. Juni 2022 erhält Dänemark ein neues Museum in internationaler Topklasse, wenn Ihre Majestät Königin Margrethe II. gemeinsam mit dem Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland Robert Habeck das Museum FLUGT – Refugee Museum of Denmark einweiht. Das Museum im Ort Oksbøl nahe der dänischen Westküste wurde von den renommierten Architekten BIG – Bjarke Ingels Group entworfen und ist den Themen Flucht, Flüchtlingen und ihren Schicksalen im 20. und 21 Jahrundert gewidmet.

I vores nyhedsrum kan du læse alle vores pressemeddelelser, tilgå materiale i form af billeder og dokumenter samt finde vores kontaktoplysninger.

Besøg vores nyhedsrum